pinienkerne-ratgeber.info Pinienkerne Header

Pinienkerne - Nährwerte, Kalorien und Inhaltsstoffe

Dass Pinienkerne sehr wohlschmeckend sind und sich für die verschiedensten Gerichte in der Küche eignen, dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Die gesundheitliche Wirkung der kleinen Samen des Pinienbaums ist dagegen weit weniger bekannt.

Generell sagt man der mediterranen Küche eine wohltuende Wirkung auf die menschliche Gesundheit nach. Insbesondere zur Prävention gegen die in der modernen westlichen Welt verbreiteten Herz- und Kreislauferkrankungen sollen die Gerichte der Mittelmeerküche sehr gut geeignet sein. Und tatsächlich: Schaut man sich die Statistiken über die Verteilung von Herz-Kreislauferkrankungen einmal etwas genauer an, so fällt auf, dass diese in den Mittelmeerländern viel seltener anzutreffen sind als in Deutschland oder in anderen nordeuropäischen Staaten.

Was daran zunächst seltsam erscheint: Die Menschen in den mediterranen Ländern nehmen nicht etwa weniger Fette zu sich als wir in Deutschland. Im Gegenteil: Ein Großteil der Speisen hat einen vergleichweise hohen Fettgehalt. Gesund wird das Ganze erst durch die Verwendung der richtigen, der gesunden Fette; und zwar solche mit hochwertigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Genau diese wertvollen Fette sind auch in Pinienkernen enthalten. Und nicht nur das: Enthalten sind darüber hinaus viele weitere wertvolle Inhaltsstoffe, u. a. die lebenswichtigen Vitamine A, B1, und B2 sowie Niacin. Diese Vitamine sind in der Kombination an vielen Vorgängen insbesondere im Bereich des Stoffwechsels im menschlichen Körper beteiligt. Sie unterstützen die Umwandlung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten in lebensnotwendige Energie.

Auch verschiedene Mineralstoffe sind reichlich in Pinienkerne enthalten. In ihrer einzigartigen Kombination wirken sie sich positiv auf das Hautbild, die Funktion der Schleimhäute und das gesamte Knorpelgewebe im menschlichen Körper aus.

Nicht zu vergessen sind die sogenannten Spurenelemente, welche zu den essenziellen Nährstoffen gehören. Der Körper kann sie nicht selbst herstellen, der Mensch muss sie sich also über die Nahrung zuführen. Gerade in der mediterranen Küche ist eine große Menge dieser Spurenelemente enthalten, z. B. Zink, Jod, Eisen und vor allem Selen. Die Spurenelemente sind u. a. zuständig für den Schutz der menschlichen Zellen, denn sie besitzen eine antioxidative Wirkung. Somit kann auch schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs vorgebeugt werden.

Ein Überblick über die Nährwerte

Die hier angegebenen Pinienkern-Nährwerte beziehen sich jeweils auf eine Menge von 100 g.

Menge
  • 670 kcal
  • 14 g
  • 60 g
  • 13 g
  • 3,7 mg
  • 53 g
  • 16 mg
  • 5,5 mg
  • 605 mg
  • 8,7 μg
  • 1,3 mg
  • 0,28 mg
  • 0,00 mg
Unsere Empfehlung: Bio Pinienkerne von Rapunzel
Bio Pinienkerne
  • Echte Pinienkerne der Pinus Pinea
  • 100% reines Naturprodukt
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Vegan & glutenfrei
  • Fairer Preis
Zum Produkt

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Pinienkerne

Pinienkerne verfügen über eine ganze Fülle von wertvollen Inhaltsstoffen, die dem gesamten menschlichen Organismus zuträglich sind. Hier ein Überblick über die wichtigsten dieser Inhaltsstoffe mit ihren individuellen Wirkweisen:

Höchster Selengehalt aller natürlichen Lebensmittel

Von allen naturbelassenen Lebensmitteln weisen Pinienkerne den mit Abstand höchsten Gehalt des essentiellen Spurenelements Selen auf. In seiner Funktion als Antioxidantium gilt Selen als sogenannter Radikalfänger. Das Spurenelement macht also die gefährlichen freien Radikale im Körper unschädlich. Diese entstehen bei diversen Stoffwechselprozessen und sind schädlich für die Zellen, da sie die Zellwände durchlässig machen und somit die gesamte Zelle zerstören können.

Im Rahmen zahlreicher Studien wurde herausgefunden, dass freie Radikale mitverantwortlich für die Entstehung diverser Krebserkrankungen sein können. Selen fängt diese freien Radikale im wahrsten Sinne des Wortes ein, bindet sie an sich und verhindert so, dass die Zellen Schaden nehmen.

Der Schutz vor freien Radikalen hat einen weiteren positiven Nebeneffekt: Der Alterungsprozess der Zellen und somit des gesamten menschlichen Körpers wird verlangsamt. Zudem stärkt Selen das Immunsystem und mach den Körper weniger anfällig für diverse Infektionskrankheiten.

Pinienkerne sind sehr reich an Vitamin A, B1 und B2

Die Vitamine A, B1 und B2 bilden zusammengenommen ein leistungsstarkes Paket, das für viele Körperfunktionen lebensnotwendig ist und zahlreiche Umwandlungsprozesse im Körper unterstützt bzw. positiv beeinflusst. Sind diese Vitamine in ausreichender Menge vorhanden, optimiert sich die Umwandlung sowohl von Kohlenhydraten als auch von Eiweiß und Fetten in sofort nutzbare Energie. Außerdem unterstützen sie die ordnungsgemäße Funktion von Muskeln, Sehnen und Nerven sowie die Regenierung der Haut.

Letztere ist vor allem durch das Vitamin A bedingt. Dieses sorgt dafür, dass sich abgestorbene Hautzellen möglichst rasch neu bilden können. Auch für die korrekte Funktion der Schleimhäute - z. B. in Mund und Nase, aber auch im Magen- und Darmbereich - ist Vitamin A unerlässlich. Gleiches gilt für das wichtige Knorpelgewebe, insbesondere in den menschlichen Gelenken. Wird die regelmäßige Erneuerung und ordnungsgemäße Funktion dieser Knorpelschicht nicht durch ausreichend Vitamin A im Körper unterstützt, kann sich die Schicht abnutzen und irgendwann ganz verschwinden. Krankheiten wie Arthrose mit völliger Gelenksteife können die Folge sein. Durch die regelmäßige Zugabe von Pinienkernen zum Essen kann dem vorgebeugt werden.

Hochwertiges Eiweiß

Wie auch Nüsse und viele Schalenfrüchte liefern Pinienkerne ein besonders hochwertiges Eiweiß, das vom Körper sehr schnell aufgenommen und sehr gut verwertet werden kann. Der Eiweißgehalt ist zwar etwas niedriger als beispielsweise bei Mandeln oder Erdnüssen, reicht aber immer noch völlig aus, um etwa Vegetarier und Veganer mit einer ausreichenden Menge zu versorgen und das fehlende tierische Eiweiß auszugleichen.

Phosphor, Calcium & Eisen

Neben dem bereits genannten Spurenelement Selen besitzen Pinienkerne einen nennenswerten Gehalt an diversen weiteren Nährstoffen aus der Gruppe der Spurenelemente. Insbesondere Phosphor, Calcium und Eisen sind hier zu nennen - sie sind für den Organismus besonders wichtig. Alle drei Elemente sorgen für einen stabilen und gesunden Knochenbau und beugen entsprechenden Krankheiten wie etwa einer Osteoporose vor. Obwohl solche Spurenelemente auch mit anderen Nahrungsmitteln aufgenommen werden, kann ihre Konzentration im Organismus zu gering sein, z. B. durch Krankheiten oder eine einseitige Ernährung. Daher bieten sich Pinienkerne als guter Ausgleich an.

Essentielle Fettsäuren

Fett ist nicht gleich Fett! Es gibt große Unterschiede zwischen den verschiedenen tierischen und pflanzlichen Fetten, wie man beispielsweise an der typisch mediterranen Ernährung sieht. Diese enthält zwar vergleichsweise viel Fett, trotzdem leben die Menschen gesünder als in vielen anderen modernen Industrieländern. Pinienkerne enthalten eine ganze Reihe solcher hochwertigen Fette. Sie bestehen aus essentiellen Fettsäuren, die mehrfach ungesättigt sind und daher dem menschlichen Organismus nicht schaden, sondern ihm sogar Gutes tun.

Kohlenhydrate

Wie alle Nüssen und viele Samen weisen auch Pinienkerne einen vergleichsweise geringen Gehalt an Kohlenhydraten auf. Trotzdem enthalten sie viele Kalorien (100 g = ca. 670 kcal). Das liegt vor allen an den in großen Mengen enthaltenen Fetten, die den Gehalt an Kalorien nach oben treiben. Trotzdem eignen sich Pinienkerne sogar zum Abnehmen bzw. Einsparen von Kalorien, insbesondere aufgrund der hervorragenden Pinienkern-Nährwerte.

Fazit: Die Pinienkerne sind voll mit Vitaminen und Nährstoffen

Nüsse gelten als gesund, viele andere Schalenfrüchte und Samen auch. Wer dies jedoch noch toppen will und außerdem auf einen feinen, aromatischen Geschmack Wert legt, der wird früher oder später bei den Pinienkernen landen. Sie eignen sich sowohl zum Verfeinern von Suppen, Salaten, Desserts usw. als auch für die pure Einnahme der Gesundheit wegen. Wer also gleich doppelt profitieren möchte, für den Geschmack und für die Gesundheit, der sollte Pinienkerne unbedingt in seine persönliche Ernährung mit einbauen. Der hohe Gehalt verschiedenster Nährstoffe und anderer wertvoller Inhaltsstoffe spricht für sich.

Weitere Artikel rund um Pinienkerne: